wohnüberbauung näggeberg

Wohnüberbauung Näggeberg, Scherzingen

Die Wohnüberbauung ist das Ergebnis eines Architekturwettbewerbes, welcher die damalige Pensionskasse des Staatspersonales des Kantons Thurgau ausgeschrieben hatte. Ziel war, hochwertigen Wohn- und Lebensraum für alle Generationen anzubieten. So entstanden Geschosswohnungen verschiedener Grössen; Reihenhäuser und exemplarisch ein freistehendes Einfamilienhaus. Die Realisierung erfolgte zwischen 1995 und 1999 in zwei Etappen. Eine geplante dritte Etappe mit weiteren fünf Reihenhäusern wurde nicht realisiert. Im Rahmen des Wettbewerbsprojektes wurde auch ein freistehendes Einfamilienhaus mit privater Bauherrschaft realisiert.
Die Anlage liegt am südlichen Ortsrand von Scherzingen und schliesst diesen ab. Rechtwinklig zueinander angeordnete Gebäude bilden in ihrem Inneren zwei grosse Höfe, welche als soziale Zwangsverknüpfungspunkte gut funktionieren. Ein System von Mauern und Wegen gibt der Anlage ein eigenes Gepräge und den Bewohnern Privatheit.
Es wurden 10 Reihenhäuser und 12 Geschosswohnungen in vier Gebäuden sowie eine grosse Tiefgarage und in privatem Auftrag ein freistehendes Einfamilienhaus realisiert. Wohnungen und Reihenhäuser werden vermietet.

Baujahr: 1995 – 1999

Renovation: 2016 - 2017
Bauherr: PK Thurgau / EKT Thurgau
Ort: Scherzingen